Römer Kids

Wissenswertes über Römer Kids

Für Fahrgäste mit untrainiertem Sitzfleisch, die trotzdem ein angenehmes und sicheres Fahrerlebnis genießen wollen, ist die Wahl des richtigen Kindersitzes eine absolute Priorität im Alltag. Die Römer Kids Kindersitze vom Britax Römer Kindersicherheit Unternehmen aus Ulm können damit für sich werben, dass sie seit Jahren zu den besten aller Kindersitze zählen, die von Wartentest-Institutionen regelmäßig europaweit getestet werden. Als engagiertes Unternehmen setzt sich der Konzern zudem regelmäßig mit den Regierungsbehörden und Experten der Kindersitz-Sicherheit auseinander, um die Sicherheit von Baby und Kleinkind im Straßenverkehr zu optimieren. Römer Kids schafft es dadurch immer wieder, bei der Produktentwicklung innovativ zu sein und gleichzeitig neue Standards zu setzen.

Revolution auf dem Rücksitz

Als bedeutenden Erfolg hat das süddeutsche Unternehmen 1997 beispielsweise in Zusammenarbeit mit Volkswagen die ersten ISOFIX-Kindersitze hergestellt. Kurze Zeit später wurde diese ISOFIX-Ausrüstung zu einer internationalen Standard-Anforderung für Kleinwagen mit Kindersitzen – ab 2011 müssen alle PKWs mit dieser Technologie ausgestattet werden. Was zunächst nach langweiligen Fachsimpeleien klingt, entscheidet auf den Straßen der Welt jedoch in vielen Fällen über das Wohlergehen von Kindern bei Unfällen. Mit einer festen Schnittstelle und einem soliden Verankerungspunkt, der einen sicheren Einbau des Sitzes im Auto garantiert, schafft es ISOFIX dank Römer Kids, eventuelle Einbaufehler auf ein Minimum zu reduzieren und den Schutz des Kindersitzes damit zu optimieren. Eine wirkliche Revolution auf dem Rücksitz! Neben Sicherheit kommt es bei den besonderen Sitzen für den Nachwuchs aber genauso sehr darauf an, dass es sich auf dem Kindersitz bequem sitzen lässt – auch bei heißen Temperaturen oder langen Fahrten in die Ferien. Dafür hat sich Römer Kids sogenannte „Keep Cool Bezüge“ einfallen lassen, die mit einer „Outlast Technologie“ die Fahrt in der zweiten Reihe nicht zu warm, nicht zu kalt, sondern genau richtig werden lässt.

Sicherheit durch gruppenspezifische Kindersitze

Aufgepasst! Bei dem Kauf eines Kindersitzes für das Auto sollte immer darauf geachtet werden, dass die Gewichtsangabe auf dem Produkt auch tatsächlich mit dem des Kindes übereinstimmt. Nur der richtige Sessel bietet auch das richtige Mass an Sicherheit und Komfort für die Kleinen. Nach den Angaben von Römer Kids fallen Kinder bis zu zehn Kilogramm unter die Gruppe 0 und Kinder bis zu 13 kg unter die Gruppe 0+ . Mit 9-18 Kilogramm fällt das Kind in die Gruppe 1, und von 15-36 Kilogramm folgt schließlich die Einteilung in 2-3. Kindersitze sollten immer dann gewechselt werden, wenn das Kind sicher frei sitzen kann (von Gruppe 0-1) und später, sobald der Kopf über den Rand des Sitzes herausragt. Freie Fahrt und gute Reise!

Hersteller: www.britax-roemer.de

Meinungen: www.idealo.de

  • Kinderartikel aus der ganzen Welt

    Es dauert nicht lange, schon ist aus dem Baby ein Kind geworden, das seinen eigenen Kopf hat – und diesen durchzusetzen versucht. Ob es der Wunsch nach neuem Spielzeug ist, dem Schulranzen, den der Klassenkamerad gerade geschenkt bekommen hat oder einem Paar Schuhe in ausgefallenen Farben. Was Sie dem Nachwuchs schließlich zugestehen, ist Ihre Entscheidung. Als Hilfestellung erhalten Sie hier von regelmäßigen Updates zu Neuigkeiten auf dem Markt der Kindermode über Spielzeug- hersteller bis zu Möbeln für das Kinderzimmer grundsätzliche Informationen zu allem rund ums Familienleben.