Sicherheit im Garten

kids-family.deDa hat man sich über Jahre hinweg einen schönen Garten geschaffen und viel Mühe, Kraft und auch Geld hineingesteckt, bis man endlich alles so hatte, wie gewünscht; Lauschige, romantische Ecken, Sichtschutz zu Nachbarn und Straße, Sitzplätze in Sonne und Schatten, vielleicht sogar einen Gartenteich – und dann hat man die Familienplanung in Angriff genommen. Plötzlich gibt es diese Unsicherheit. Muss man nun alles wieder ändern? Sind

  • Hecke
  • Blumen
  • Trockenmauer
  • Gartenteich & Co

nun nur noch Gefahrenquellen?

Natürlich muss man sein grünes Paradies nun nicht in einen Hochsicherheitstrakt mit Bolzplatz verwandeln. Wenn man einiges beachtet, kann der Garten so bleiben, wie er ist. Natürlich ist es schön für die Kids, wenn ein Stück Wiese zum Toben, ein Platz für Schaukel und Rutsche und auch ein Sandkasten vorhanden sind. Der Gartenteich, sofern es einen gibt, der sollte natürlich abgesichert werden. Und der Rest? Nun, auch die so viel zitierten Giftpflanzen verlieren sofort ihre Gefahr, wenn die Kinder von Beginn an lernen, mit der Natur richtig umzugehen. Wenn es einen Gemüsegarten und einen Bereich mit Beerensträuchern gibt, kann man schon mit den Kleinsten gemeinsam im Garten werkeln. Dabei lernen sie, was ist essbar, was nicht. Das Beste ist ohnehin, wenn sie lernen, nichts einfach in den Mund zu stecken, sondern immer erst zu fragen. Dann kann selbst die Eibe mit ihren Beerenfrüchten nicht gefährlich werden. Bei den Blumen kann ein Kind schnell lernen, dass es Blumen gibt, die man essen kann, wie Gänseblümchen, und dass manche sogar gesund sind und heilen, wie Kapuzinerkresse, dass Blumen sonst aber eher zum Anschauen sind und auch nicht gepflückt werden, wie Maiglöckchen. Gegen einen Strauß Gänseblümchen hat aber keine Mama etwas.

Natürlich kostet dies dann Zeit. Man muss sich mit den Kindern im Garten beschäftigen, aber einerseits macht es auch den Kindern Spaß, sich mit der Natur zu beschäftigen, und andererseits kann man die Kinder dann auch unbesorgt mal ein Stündchen „unbeaufsichtigt“ im Garten spielen lassen.

Bild: Capitulare-Garten in Gainfarn von Roberto Verzo. CC-BY

 

Meinungen, Fragen und Antworten zu Sicherheit im Garten - Kids-Family.de:

Comments are closed.

  • Kinderartikel aus der ganzen Welt

    Es dauert nicht lange, schon ist aus dem Baby ein Kind geworden, das seinen eigenen Kopf hat – und diesen durchzusetzen versucht. Ob es der Wunsch nach neuem Spielzeug ist, dem Schulranzen, den der Klassenkamerad gerade geschenkt bekommen hat oder einem Paar Schuhe in ausgefallenen Farben. Was Sie dem Nachwuchs schließlich zugestehen, ist Ihre Entscheidung. Als Hilfestellung erhalten Sie hier von regelmäßigen Updates zu Neuigkeiten auf dem Markt der Kindermode über Spielzeug- hersteller bis zu Möbeln für das Kinderzimmer grundsätzliche Informationen zu allem rund ums Familienleben.