Von der Wiege zum Kinderbett

Es ist nicht einfach, das richtige Kinderbett zu finden, da der Nachwuchs schnell wächst und somit ständig neue Ansprüche an sein Bett stellt. Da vor allem Babys besonders viel Zeit mit Schlafen verbringen, stellt das Babybett das wahrscheinlich wichtigste Möbelstück für das Neugeborene dar. Es gibt Beistellbetten, die direkt neben dem elterlichen Bett aufgestellt werden können sowie die ebenfalls überaus populären Baby Stubenwagen. Entwickelt sich das Neugeborene nach und nach zum Kleinkind weiter, lohnt es sich, ein Gitterbett anzuschaffen. Da die Sicherheit des Kindes an oberster Stelle steht, schützen die Gitter dieses Kinderbettes die Kleinen daran, aus dem Bett zu fallen oder neugierig im gesamten Haus herumzukrabbeln und sich dabei zu verletzen.

Wenn die Kleinkinder nun noch weiter wachsen und weitere Fähigkeiten wie zum Beispiel das Laufen erlernen, verändern sich auch die Anforderungen an das Bett. Ab einem bestimmten Alter benötigen Kinder einen gewissen Freiraum und passen einfach nicht mehr in das Gitterbett. Vorerst sind einige Kinderbetten so konstruiert, dass bei diesen Modellen die Stäbe herausnehmbar sind. Doch auch reicht irgendwann nicht mehr aus – und spätestens dann muss ein entsprechendes Kinderbett her. Das perfekte Bett gibt es allerdings nicht, da Kinder sehr verschieden sind und in diesem Alter bereits eigene Vorstellungen davon, was ihnen gefällt und was nicht. So haben Sie als Eltern zwar die Aufgabe, qualitativ hochwertige Matratzen und einen überschaubaren Preis mit dem Geschmack Ihres Kindes in Einklang zu bringen. Es gibt verschiedene Farben und Designs, so kann man vom einfachen Bettkasten bis zu ausgefallenen Kinderbetten als Schiff oder Schloss alles erwerben. Solche originellen Formen sprechen Kinder schnell an, sie können aber auch von heute auf morgen die Lust daran verlieren und sind stets Mittelpunkt im Blickfeld, wenn man das Kinderzimmer betritt.

Eine spezielle Form des Kinderbetts sind Hochbetten – bei Kindern schon immer beliebt und darüber hinaus Platz sparend. Auch Etagenbetten eignen sich hervorragend, wenn sich die Kinder ein Zimmer teilen. Beide Varianten ermöglichen zudem, dass die Jüngsten wunderbar herumtoben können. Spätestens mit Einsetzen der Pubertät, wird ihnen nicht mehr danach sein – aber ab diesem Zeitpunkt ist eh der Griff zu einem Erwachsenenbett angeraten.

 

Meinungen, Fragen und Antworten zu Von der Wiege zum Kinderbett - Kids-Family.de:

Comments are closed.

  • Kinderartikel aus der ganzen Welt

    Es dauert nicht lange, schon ist aus dem Baby ein Kind geworden, das seinen eigenen Kopf hat – und diesen durchzusetzen versucht. Ob es der Wunsch nach neuem Spielzeug ist, dem Schulranzen, den der Klassenkamerad gerade geschenkt bekommen hat oder einem Paar Schuhe in ausgefallenen Farben. Was Sie dem Nachwuchs schließlich zugestehen, ist Ihre Entscheidung. Als Hilfestellung erhalten Sie hier von regelmäßigen Updates zu Neuigkeiten auf dem Markt der Kindermode über Spielzeug- hersteller bis zu Möbeln für das Kinderzimmer grundsätzliche Informationen zu allem rund ums Familienleben.