Gesunder Schlaf bei Kindern

Ein gesunder Schlaf fängt natürlich mit dem richtigen Bett, der richtigen Matratze und dem richtigen Bettzeug, bei Kindern natürlich mit einer passenden Kinderbettdecke an. Denn: „Wie man sich bettet, so liegt man“. Sorgen Sie also dafür, dass Sie und natürlich auch Ihr Kind den richtigen Platz für einen erholsamen und gesunden Schlaf finden.

Etwas anders als bei Erwachsenen, dient der Schlaf bei Kindern nicht nur der Verarbeitung der über den Tag aufgenommenen Informationen, des Erlebten, der Regeneration des Immunsystems und der Regeneration der physischen Fitness, sondern auch der geistigen und körperlichen Entwicklung. So treten in der Tiefschlafphase eines Kindes zum Beispiel Wachstumsschübe auf. Kinder schrecken des Nachts auch öfter auf und werden wach, um zu prüfen, ob sie alleine sind. Meist schreien sie dann nach ihren Eltern. Dies ist ganz normal und findet in der so genannten Leichtschlafphase statt, in der sie sehr leicht durch Geräusche, Ansprechen oder ähnliches geweckt werden können. In der darauf folgenden Tiefschlafphase wird es sehr schwer, ein schlafendes Kind zu wecken, denn es ist zur Ruhe gekommen und beginnt neue Kräfte zu sammeln. Diese Zeit der Regeneration ist sehr wichtig und entscheidend für die Weiterentwicklung des Kindes. Die letzte Phase des Schlafes bildet die Traumphase. In dieser Zeit werden Erlebnisse und Eindrücke des Tages verarbeitet. Je nach Traum sind die Kinder nun entweder sehr ruhig, oder sie bewegen sich sehr viel. Das Gehirn ist zu diesem Zeitpunkt äußerst aktiv. Ist diese Phase abgeschlossen, beginnt der Schlafkreislauf von vorn, was etwa alle 60 Minuten erfolgt.

Aber es gibt etwa 20 bis 36 Prozent unter den Kindern, die unter Schlafstörungen leiden. Eine Form der der Schlafstörung ist die sogenannte obstruktive Schlafabnoe und kommt bei etwa 2 Prozent der Kleinkinder vor. Bei dieser Störung setzt die Atmung während des Schlafes mehrfach für mehr als 10 Sekunden aus, ohne dass das Kind etwas davon merkt, was sehr tückisch ist. Ein Indiz für eine Abnoe kann Schnarchen sein.  Verursacht durch den Atemstillstand, wird durch einen tiefen Atemzug wieder Luft eingeatmet, die die verengten Atemwege öffnet und somit das typische Geräusch verursacht. Das ist natürlich sehr anstrengend und beschert den Kleinen einen sehr unruhigen Schlaf. Studien zufolge schnarchen etwa 9 Prozent aller Kinder und Säuglinge ständig. Dies kann hauptsächlich durch vergrößerte Gaumenmandeln oder einen vergrößerten Rachenraum, aber auch ein zu starkes Erschlaffen der Gaumen- oder Zungenmuskeln verursacht werden. Auch Übergewicht, ein zu kleiner Kiefer oder Polypen können die Ursachen sein. Sollten die Atemaussetzer länger als 20 Sekunden andauern, sollten sie unbedingt einen Arzt aufsuchen oder ihr Kind in einem Schlaflabor untersuchen lassen, da es durch den daraus verursachten Sauerstoffmangel im Blut dem Kind unmöglich ist, in die für seine Entwicklung so wichtige Tiefschlafphase einzutreten, was über längere Zeit (psychisch wie physisch) dauerhafte Schäden verursachen kann, die nicht oder nur sehr schwer wieder korrigiert werden können.

 

Meinungen, Fragen und Antworten zu Gesunder Schlaf bei Kindern - Kids-Family.de:

Comments are closed.

  • Kinderartikel aus der ganzen Welt

    Es dauert nicht lange, schon ist aus dem Baby ein Kind geworden, das seinen eigenen Kopf hat – und diesen durchzusetzen versucht. Ob es der Wunsch nach neuem Spielzeug ist, dem Schulranzen, den der Klassenkamerad gerade geschenkt bekommen hat oder einem Paar Schuhe in ausgefallenen Farben. Was Sie dem Nachwuchs schließlich zugestehen, ist Ihre Entscheidung. Als Hilfestellung erhalten Sie hier von regelmäßigen Updates zu Neuigkeiten auf dem Markt der Kindermode über Spielzeug- hersteller bis zu Möbeln für das Kinderzimmer grundsätzliche Informationen zu allem rund ums Familienleben.